Header Slideshow Image 1 of 13

Strassenbau

Frische Fischotterspuren Januar 2006 (B 5)Infrastrukturmaßnahmen im Straßenbau erfordern individuelle Konzepte zur Verminderung artenschutzrechtlicher Konflikte. BioConsult SH führte für zahlreiche Straßenbauvorhaben faunistische Untersuchungen durch und erstellte Gutachten dazu. So z. B. in Schleswig-Holstein auf Teilstrecken der B 76, BAB 7, B 5 und B 207.

Aktuell hat BioConsult SH für den achtspurigen Ausbau eines Teilstücks der BAB 1 südlich von Hamburg sowie für die Trassenfindung des Neubaus der B 189n zwischen Mirow und Wittstock/Dosse, Mecklenburg-Vorpommern, die erforderlichen Erfassungen zum Teil mit konzipiert, durchgeführt und in faunistischen Fachgutachten bewertet.

Es wurden alle relevanten Artengruppen (Vögel, Fledermäuse, Säugetiere, Amphibien, Reptilien, ausgewählte Käfer-, Schmetterlings-, Libellen- und Schneckenarten sowie Fische) untersucht.


Ansprechpartner:

Jan Blew

Jan Blew